Kenia

watamu

lakeunited_logo_Vogel_28667f

Hakuna Matata

Kiten in Watamu

Kitesurfer surft im indischen Ozean mit wolkigem Himmel

Kiten in Kenia – klingt exotisch – ist es auch und ein wenig geheim obendrein. Unser geheimer Kitespot liegt nördlich von Mombasa, genannt Watamu. Du hast noch nie davon gehört? Genau dies ist das sensationelle daran. Ein leerer Kitespot mit einer luxuriösen Wohnanlage. Das klingt fantastisch und ist noch viel mehr als das. 

In Watamu findest du einen langen weißen Sandstrand, zuverlässigen thermischen Sideshore-Wind und kaum anderer Kitersurfer. Zusätzlich bietet Kenia den Hakuna-Matata-Lifestyle. Neben der perfekten Kitesession, bei konstantem Wind im Bikini oder der Boardshorts, gibt es viel zu entdecken. Wir haben vor allem eines: Zeit. 

Zwei Kiter stehen am Strand in Kenia mit den Kites in der Luft
0
luxuriöse Anlage
0
Tage
0
Teilnehmer
0
Betreuer
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reisetermine & Leistungen

Schulung

Pakete

Unterkunft

Schulung

Das Camp in Kenia hat Fortbildungscharakter, sodass wir im Rahmen der Reise an deinen Skills arbeiten werden. 

Schulungen für Anfänger und eine Materialmiete sind optional zu buchen. 

Pakete

Wir empfehlen das Full Service Paket inklusive Material und Coaching.

Lass uns eine Anfrage da und wir lassen dir alle Infos zu den Paketen zukommen. 

Unterkunft

Wir haben eine eigene luxuriöse Wohnanlage mit geräumigen Doppelzimmern und einem Dorm Room inkl. Halbpension. Ebenso ein Bereich zum Relaxen mit einem großem Pool. Diese Anlage ist einfach fantastisch. 

Coaching, Equipment und Unterkunft ab

€ 1.247,-

exkl. Anreise

  • 30.01. - 13.02.2021

    Ein- und Aufsteiger Camp

Du kannst uns jederzeit eine unverbindliche Anfrage stellen und dir sämtliche Informationen zu dem Angebot holen. Dann halten wir dich auch am Laufenden, sollte der Termin nicht ganz deinen Vorstellungen entsprechen.

zuverlässige thermik

Spot & Wind

Kenia bietet neben warmen Temperaturen und Kitesurfen ohne Neopren im indischen Ozean, auch einen zuverlässigen und konstanten Sideshore-Wind. In Watamu findest du einen weißen Sandstrand vor, welcher sich über mehrere Kilometer erstreckt und somit genug Platz für viele Kiter bietet. Aber keine Sorge, es wird kaum andere Kitesurfer in der Nähe geben.

Während des Frühstückes wirst du schon merken wie die Blätter anfangen sich im Wind zu bewegen, denn im Laufe des Vormittags setzt der konstante Wind ein und begleitet dich bis zum Sonnenuntergang. In der Regel wirst du Kites zwischen zehn und zwölf Quadratmeter fliegen.

Durch die Tide (Ebbe und Flut) ist Watamu ein Spot mit vielen Gesichtern und jedes hat davon seine Besonderheit. Weiters sind sensationelle Downwindtrips möglich. Wir müssen uns dafür nur entscheiden wie viele Kilometer wir mit dem Wind kiten möchten. 

staunen wenn das tor aufgeht

Unterkunft

Nahe der Stadt Watamu haben wir eine außerordentlich wunderschöne Anlage, welche nur für uns reserviert ist. Wenn das Tor aufgeht und du sie betrittst wirst du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Das versprechen wir dir!

Neben sechs großen Doppelzimmern und zwei Dorm Rooms findest du einen riesigen Pool, einen großen Essbereich und eine wahnsinnig gemütliche Sitzlandschaft. Die ist perfekt, um nach den ausgedehnten Kitesessions zu entspannen. Ehrlich gesagt wir wollen dir gar nicht zu viel verraten, denn die Bilder der Unterkunft sprechen für sich. 

Von der Unterkunft aus kannst du zu Fuß zum nahgelegenen Kitestrand gehen und den Tag in der Nähe eines Resorts genießen. Das heißt, dass du auch flexibel agieren und mal schnell zurücklaufen kannst, wenn du etwas vergessen hast.

Spaß auch für NichtKiter

Aktivitäten

Wir bieten jede Menge zusätzliche Aktivitäten für Nichtkiter und kitefaule Personen als Alternative, wenn der Muskelkater zu intensiv ist oder wenn dann doch mal Flaute wäre. 

Detailinformationen zum Kitecamp in Watamu

Seit Jahren reisen wir selbst und mit Gruppen nach Kenia. Wir kennen uns sowohl beim Reisen im Land als auch beim Kiten am Spot bestens aus.

Hier haben wir für dich alle nützlichen Informationen noch einmal kurz zusammengefasst.

In Kenia findest du ausreichend Platz für viele Kiter, aber die gibt es nicht. Meist sind nur wir und zwei bis drei andere Personen am Wasser unterwegs. Durch die zuverlässige Thermik kannst du dich auf viele Windtage einstellen. Hauptsächlich werden wir Wind für zehn bis zwölf Quadratmeter Kites haben. Natürlich haben wir auch schon kleinere und größere Kites benötigt. 

Durch den Sideshore-Wind werden wir uns hauptsächlich an der Kitestation aufhalten, an der wir auch unser Equipment eingelagert haben und die Infrastruktur nutzen können. In Watamu kannst du dir natürlich die Zeit frei einteilen. Stress haben wir definitiv nicht, sondern viel Zeit. 

Wir sorgen bei gemeinsamen Kitesessions für deine Fortschritte und werden deine Skills verbessern. Wenn du einmal mit einem Waveboard oder Foil fahren möchtest machen wir es für dich möglich. 

Welle findet man ab und an am Riff. Dafür müssen dann die Bedingungen perfekt zusammenspielen. 

Weiters sind Downwinder ebenso eingeplant. Dabei müssen wir uns nur entscheiden wie lange wir mit dem Wind mitfahren möchten. Dabei sorgen wir für deine Fortschritte und Sicherheit und viel Spaß am Wasser.

Ja, Kitesurfen ist Krafttraining! Damit du die Muckis aber nicht nur beim Schleppen deines Kites aufbaust und ansonsten herumsitzt und auf besseren Wind wartest, bieten wir dir unser Material zur Miete an. Ob Land- oder Wasser- Kite, viel oder wenig Wind – wir haben immer das passende Equipment für dich dabei! Somit reist du viel unbeschwerter, nutzt neuwertige Kites von Topmarken wie Flysurfer und Duotone und hast insgesamt mehr Zeit am Wasser.

Die Veranstaltungen von LakeUnited haben stets Ausbildungscharakter. Denn unser Ziel ist es, dass du möglichst viel für dich mitnehmen kannst. Wir legen großen Wert auf Praxis und blicken mittlerweile auf über 15 Jahre Schulungserfahrung im Kitesurfen zurück. Trotzdem entwickeln wir uns ständig weiter, indem wir unsere Konzepte immer wieder überarbeiten. 

Es gibt schließlich nicht nur einen Weg, denn jeder Mensch lernt unterschiedlich und benötigt andere Inputs. Außerdem können sich bei dem einen oder anderen bereits Fehler eingeschlichen haben, die es gezielt auszubessern gilt. Um deine Skills am Wasser und am Kite zu verbessern, nutzen wir verschiedene Herangehensweisen. So werden wir mehrere Workshops abhalten und auch Videoanalysen anbieten – wenn alles klappt, sogar abends mit Beamer. Das hat sich bereits vielfach bewährt! 

Denn da wir die Detailarbeit lieben, können wir dich auf Kleinigkeiten aufmerksam machen, die andere gar nicht sehen. Oft führen schon ein paar kleine Veränderungen zum gewünschten Erfolg und du genießt mehr Spaß und Sicherheit am Wasser. Bei unserem qualitativ hochwertigen Kite-Unterricht sehen wir unsere Stärke ganz klar in der Empathie und in der Arbeit auf persönlicher Ebene. Mit Einfühlungsvermögen und viel Spaß bei der Sache holen dich genau da ab, wo du stehst. Das gilt für Anfänger ebenso wie für Profis, immerhin haben wir in unserer Academy auch schon einige Kite-Lehrer und -Lehrerinnen ausgebildet.

Sobald das Tor aufgeht wird dich die luxuriöse Anlage beeindrucken. Die Unterkunft hat einen wunderschönen angelegten tropischen Garten, einen großen Swimmingpool und einen gemütlichen Bereich zum gemeinsamen Relaxen. 

Die sechs Doppelzimmer mit Kingsize Betten sind geräumig und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. In jedem Zimmer findest du ein eigenes wunderschönes Badezimmer. Du hast auch die Möglichkeit ein Bett in den Dorm Rooms (Schlafsaal) zu buchen. Diese sind ein wenig günstiger, denn du kannst dir das Zimmer mit anderen Teilnehmern teilen. Auch diese Option hat einen tollen afrikanischen Flair. Außerdem sind natürlich alle Betten mit Moskitonetzen ausgestattet. Eine Dienstmädchen kommt jeden Tag vorbei um die Zimmer herzurichten und abends das Moskitonetz aufzubauen. Deine Wäsche kannst du auch ohne Aufpreis waschen lassen.

Um das leibliche Wohl musst du dich in Kenia nicht kümmern, denn wir haben seit Jahren unseren Koch namens Durango mit dabei. Er versorgt dich mit Frühstück und Abendessen. Jeder Tag wird mit einem gemeinsamen gesundem Frühstück gestartet. Es gibt selbst gemachtes Müsli mit frischen und saftigen Früchten, Eier in verschiedenen Variationen und köstlich reifen Avocados.

Tagsüber kannst du dir direkt am Kitestrand bei den umliegenden Bars und Restaurants etwas zu trinken holen und einen Mittagssnack oder ein köstliches italienisches Eis kaufen. 

Das Abendessen ist in unserer Unterkunft dann abwechslungsreich. Von vegetarischen Speisen, bis hin zu Fleisch oder Fisch gibt es alles.

In der Stadt Watamu (fünf Minuten mit dem Moped oder Tuk Tuk entfernt) gibt es einige gute Restaurants und Bars, in denen du ausgezeichnet essen und trinken kannst. Mit viel italienischen Einfluss wird man hier bei sehr schönen Plätzen bestens versorgt. 

Anflugsziel der Reise ist Mombasa. Turkish und Ethiopian Airlines fliegen von Wien mit Zwischenstop relativ schnell hin. Tipp von uns: Bei Ethiopian Airlines ist einmal Sportgepäck mit 23 Kilogram inkludiert. Dafür kannst du bei Turkish Airlines Sportgepäck mit 32 Kilogram für ca. €50,- pro Strecke anmelden. Egal wie du nach Mombasa kommst, wir werden dich auf den Fall vom Flughafen abholen. 

Flugkosten: ca. €550.- bis  €800.-

Flugangebot: Gerne können wir dir ein Angebot von unserem Kooperationspartner zukommen lassen, sodass du dich um nichts mehr kümmern musst.

Visum: Das Visum für Kenia sollte unbedingt vorab beantragt werden. Hier senden wir dir gerne den Link zu.

Transfer zur Unterkunft: Wir organisieren dir einen Transfer zur Unterkunft und wieder retour. Dieser ist schon im Preis inkludiert. 

Geld: In Kenia gibt es den Kenianischen Schilling. Wenn du möchtest kannst du am Flughafen einen kleinen Betrag wechseln. Wir raten dir aber ab, dort eine größere Summe zu wechseln, denn dafür gibt es in Watamu eine Möglichkeit zu einem besseren Kurs. Zusätzlich kannst du in der Stadt mit deiner Kreditkarte Geld abheben.

Visum: Ein Visum ist für deine Einreise nach Kenia verpflichtend. Dieses kannst du vorab online beantragen und kommt dabei auf rund €55.- 

Reisepass: Dein Pass muss bei der Einreise sechs Monate gültig sein.

Impfungen: Für Kenia gibt es keine verpflichtenden Impfungen. Es ist allerdings ratsam sich vorab mit dem Hausarzt oder dem Tropeninstitut in Verbindung zu setzen und Rücksprache zu halten.

Malaria: Ein umfassender Insektenschutz wird von uns empfohlen. Ob man jedoch vorab Malaria prophylaktisch einnimmt, muss jeder für sich entscheiden. Hier am besten mit dem Tropeninstitut und Hausarzt abklären. 

Internet: In der Unterkunft und an der Kitestation gibt es WIFI. Solltest du immer und überall Internet benötigen kannst du dir natürlich auch eine eigene SIM-Karte besorgen, 

Reiseversicherung: Wir lassen dir gerne ein persönliches Angebot für deine Reise zukommen. Melde dich einfach bei uns und wir helfen dir gerne weiter.

Safari: Vor Ort können wir für dich und andere Teilnehmer gerne eine Safari organisieren. Dabei empfehlen wir eine Tour über zwei Tage in den Tsavo-East-Nationalpark mit einer Übernachtung in einer Lodge. Natürlich kannst du auch länger auf Safari bleiben bzw. deinen Urlaub mit einer Tour beginnen oder beenden.