FAQ

Wir haben für euch die wichtigsten Fragen und Antworten rund um unsere Camps und Kurse gesammelt. Solltet ihr hier nicht fündig werden, oder einfach keine Lust aufs Lesen haben, kontaktiert uns gerne direkt.

Allgemeines zu Camps und Kursen

Ja, wir freuen uns darauf! Die meisten unserer Kitecamps sind für Anfänger geeignet. Im Rahmen der Camps bieten wir Kitekurse und Workshops ohne Stundenbegrenzung, inklusive Funk- und Videoschulungen. Unser Ziel ist es, dich auf das nächste Level zu bringen.
Als fortgeschrittener Kiter hast du zumindest VDWS Level 5. Das bedeutet, du kannst auch in ungewohnten Bedingungen sicher Höhe laufen und downwind fahren. Wenn du an deinen Sprüngen und Tricks feilen, oder einfach nur kiten, kiten, kiten möchtest, dann bist du bei einem unserer Kitecamps für Fortgeschrittene definitiv richtig!

Prinzipiell kann jeder von klein bis groß an einem unserer Landkitekurse teilnehmen.

Mitzubringen sind sportliche, dem Wetter angepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Sonnenschutz, Sonnenbrille und, speziell an wärmeren Tagen, etwas zu trinken.

Jeder, der das Skifahren oder Snowboarden zumindest ein wenig beherrscht, kann an einem unserer Snowkitekurse teilnehmen.

Mitzubringen sind dem Wetter angepasste (Ski-)Kleidung, deine Skier oder ein Snowboard und natürlich die passenden Schuhe und idealerweise ein Helm. Vielleicht magst du dir auch eine Thermoskanne mit Tee in deinen Rucksack packen.

Buchung von Camps, Kursen und Events

Du kannst jederzeit eine unverbindliche Anfrage für ein Camp von LakeUnited stellen. Mit deiner Anfrage gibst du uns Bescheid, dass du Interesse an einem bestimmten Kitecamp hast. Wir rufen dich im Anschluss an, plaudern über die Details und beantworten deine Fragen, wenn du welche hast.
Du hast kein Bestätigungs-E-Mail erhalten? Kein Problem, ruf‘ uns einfach an oder schreib‘ uns ein E-Mail an info@lakeunited.com und wir checken das so rasch als möglich.
Bitte gerne :). Solltest du nicht die passende Option im Buchungsformular finden, ruf‘ uns einfach an oder schreib‘ uns ein E-Mail an info@lakeunited.com.
Bei unseren Kitecamps gibt es keine Mindestteilnehmeranzahl. Die maximale Größe der Gruppe ist unterschiedlich und richtet sich nach den Gegebenheiten vor Ort.
Bei den meisten Camps ist es möglich, dass auch Personen, die nicht Kiten oder Kinder mit kommen. Am besten kontaktierst du uns telefonisch oder per E-Mail, sobald du weißt, wo es für euch hingehen soll, oder du gibst du uns im Zuge deiner Anfrage Bescheid. Wir überprüfen dann die Möglichkeiten für euch.
Nach deiner Anfrage kontaktieren wir dich telefonisch und stellen dir die Optionen für dein angefragtes Camp vor. Im Anschluss erhältst du ein E-Mail, in dem alle Leistungen und Preise übersichtlich aufgelistet sind und du in Ruhe alles nachlesen kannst.

Bezahlung von Camps, Kursen und Events

Nach Einlangen deiner verbindlichen Buchung, erhältst du die erste Teilrechnung von 20 Prozent des Gesamtbetrags per E-Mail. Wir bitten dich, die Überweisung innerhalb von sieben Tagen durchzuführen. Unsere Bankdaten sind im unteren Teil der Rechnung angeführt. Etwa drei Wochen vor Start des Camps erhältst du die Schlussrechnung mit dem offenen Restbetrag.

Die Kursgebühr ist nach deiner Teilnahme an einem unserer Kitekurse zu bezahlen.

Bei Events verrechnen wir üblicherweise eine Anzahlung in der Höhe von 20 Prozent bei der Anmeldung. Der Restbetrag ist 20 Tage vor Start des Events fällig.

Sobald deine Buchung bei uns eingelangt ist, bereiten wir alle notwendigen Unterlagen vor. Gleich im Anschluss erhältst du die erste Teilrechnung über 20 Prozent des Gesamtbetrags per E-Mail. Etwa drei Wochen vor Start des Camps erhältst du die Schlussrechnung mit dem Restbetrag für deine gebuchten Leistungen.
Nein, wir stellen immer zwei Teilrechnungen aus. Bitte überweise uns exakt jenen Betrag, der auf deiner Rechnung angeführt ist.
Ratenzahlung oder das Begleichen einer Rechnung in mehreren Teilzahlungen ist aus buchhalterischen Gründen nicht möglich.
Nein, wir haben eine „Kein-Rabatt-Politik“.

Rücktritt, Storno & Versicherungen

Da wir stets um deine vollste Zufriedenheit bemüht sind, darf auch Covid-19 kein Problem darstellen. Sollten wir aufgrund von CoVid-19 ein Camp nicht abhalten können oder du aufgrund von allgemeinen Corona-Beschränkungen nicht an- oder einreisen darfst, erhältst du das Geld retour. Dies gilt nicht für Stornierungen aufgrund von Quarantäne-Auflagen bei der Rückkehr. Bei Stornierung wegen Krankheit müssen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verweisen. Für diesen Fall können wir dir gerne eine entsprechende Versicherung anbieten – Gib uns einfach Bescheid.

Nach deiner verbindlichen Buchung ist eine kostenfreie Stornierung nicht mehr möglich. Es gelten die Stornobedingungen, die du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) findest:

bis zum 30. Tag vor Reisebeginn: 20 %
ab dem 29. bis zum 22. Tag vor Reisebeginn: 30 %
ab dem 21. bis zum 15. Tag vor Reisebeginn: 50 %
ab dem 14. bis zum 3. Tag vor Reisebeginn: 75 %
ab dem 2. Tag vor Reisebeginn: 100 %

Gebuchte Leistungen können via E-Mail an info@lakeunited.com storniert werden.

Solange du uns bis 24 Stunden vor Kursbeginn bescheid gibst, ist eine kostenlos Verschiebung deines gebuchten Kurstermins oder ein Storno kein Problem.

Solltest du kurz (innerhalb von 24 Stunden) vor Kursbeginn absagen, müssen wir den vollen Betrag verrechnen.

Ja, denn wir sind der Meinung, eine entsprechende Reiseversicherung zu haben, ist definitiv gute Idee. Gerne senden wir dir Informationen mit einem Leistungsüberblick, den Bedingungen und Preisen zu. Gerne können wir auch telefonisch etwaige Fragen klären.

Mit dem Versicherungs-Tool des Verbands Deutscher Wassersport Schulen (VDWS) bist du gegen Schäden am eigenen bzw. am Mietmaterial versichert. Uns hat das schon oft Stress erspart, weshalb wir dir das VDWS- Safety Tool definitiv empfehlen! Mehr Informationen dazu findest du direkt auf der Website des VDWS.

Kitecamps: Anreise & Unterkunft

Im Vorfeld teilen wir unsere Erfahrungen bezüglich der Anreisemöglichkeiten und wie andere Camp-Teilnehmer ihre Anreise planen. Im Anschluss organisierst du deine Anreise selbständig. Wir bieten zudem die Möglichkeit, einer WhatsApp Gruppe für jedes Camp, in der nicht nur Vorfreude sondern auch Informationen vorab ausgetauscht werden können. Bitte teile uns aber auf jeden Fall mit, wie und wann du anreisen wirst, damit wir alles Weitere planen können.
Nein, wir überlassen grundsätzlich die Organisation der Anreise zu den Kitecamps unseren Reiseteilnehmern. Wir helfen dir aber gerne bei der Planung und Koordination. Bei einigen Kitecamps ist der Transfer vom Flughafen zum Kitespot und wieder retour inkludiert – die entsprechende Information findet Ihr im Angebot.
Auf jeden Fall! Gerne unterstützen wir euch bei der Koordination im Vorfeld. Wir bieten zudem die Möglichkeit, einer WhatsApp Gruppe für jedes Camp, in der nicht nur Vorfreude sondern auch Informationen vorab ausgetauscht werden können.
Gerne kannst du schon früher an den Spot anreisen oder auch länger bleiben, allerdings musst du dich selbst um deine Unterkunft in diesem Zeitraum kümmern. Lass uns wissen, wenn du Tipps zu den Möglichkeiten in der Gegend brauchst.
Die Einteilung der Zimmer oder Appartements passiert im Vorfeld des Camps. Dabei gehen wir gerne auf eure individuellen Wünsche ein.
Natürlich kannst du eigenständig eine alternative Unterkunft buchen und dort nächtigen. Teile uns deine Pläne bitte bei deiner Anfrage mit. Bitte vergewissere dich auch, dass deine Unterkunft nicht zu weit von unserem Camp bzw. dem Kitespot entfernt ist.

Kitecamps: Guiding, Programm, Coaching

Das Team von LakeUnited ist Teil des Kitecamps und immer vor Ort. Beim Guiding schlüpfen wir in die Rolle des Reiseleiters, gestalten das Programm, planen und organisieren Treffpunkte, Ausflugsziele und alles rund ums Camp. Wir sorgen für Urlaub.

Du kannst dich mit Fragen oder Wünschen jederzeit direkt an das Team von LakeUnited vor Ort wenden. Bei einigen Camps haben wir eine eigene Feel Good Managerin mit dabei, die sich um alle deine Anliegen kümmert und für ein entspanntes Rundum sorgt.

Unser Camp-Programm besteht, abgesehen vom Plan, möglichst viel Zeit am Wasser zu verbringen, beispielweise aus Workshops, dem Erkunden der Gegend, kulinarischen Highlights, Shopping-Ausflügen oder weiteren Aktivitäten, die abhängig von den örtlichen Gegebenheiten, natürlich ganz unterschiedlich ausfallen können: Schnorcheln in Griechenland, Quad-Touren in Ägypten, Fischmarkt-Besuch in Dänemark, River-Floating in Kenia,… Natürlich musst du nicht überall dabei sein und kannst auch den einen oder anderen Tag ganz für dich gestalten.
Die An- und Abreisetage dienen in erster Linie dem Ankommen, Kennenlernen, Aus- oder Einpacken. An diesen Tagen findet kein Coaching statt. Gerne kannst du aber bereits mit deinem eigenem Material den Spot erkunden. Hol dir jedoch bitte im Vorhinein noch nützliche Infos und eine Reviereinweisung von uns ab.
Wir passen den Zeitpunkt unserer Kitecamps bestmöglich den Windbedingungen am jeweiligen Spot an. Natürlich kann es aber auch mal zu einer Flaute kommen. Für solche Tage planen wir aber ein geniales Alternativprogramm, halten Workshops, gehen Landkiten (hierfür braucht es nur sehr wenig Wind) oder genießen die gemeinsame Zeit. Es gibt immer was zu tun! Aber keine Sorge – wir stehen grundsätzlich recht gut mit dem Windgott.

Mit Einfühlungsvermögen und viel Spaß bei der Sache holen dich unsere bestens ausgebildeten Kitelehrer genau da ab, wo du stehst. Das gilt für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene. Bei unserem qualitativ hochwertigen Kiteunterricht sehen wir unsere Stärke ganz klar in der Empathie und in der Arbeit auf persönlicher Ebene. Um deine Skills am Wasser und am Kite zu verbessern, nutzen wir verschiedene Methoden:

Sehr gerne arbeiten wir mit Videoanalysen – während deiner Einheit begleiten wir dich mit der Kamera und besprechen die Clips abends mit Beamer. Diese Methode hat sich bereits mehrfach bewährt! Da beim Kiten Kleinigkeiten, die einem selbst nicht auffallen, oft einen großen Unterschied machen, konzentrieren wir uns auf die Details. Oft führen schon ein paar kleine Veränderungen zum gewünschten Erfolg und zu mehr Spaß und Sicherheit am Wasser.

Dein Kitelehrer begleitet dich das eine oder andere Mal im Wasser mit BB Talking Funksystemen und kann dir in der Sekunde sagen, was zu tun ist. Die Methode ist nicht nur super für Beginner, sondern auch für Fortgeschrittene: Mit der perfekten Anleitung über Funk gelingen neue Tricks superschnell.

Wie flexibel zusätzliche Coaching Einheiten vor Ort gebucht werden können, ist abhängig vom Kitecamp. Bitte gib uns im Rahmen deiner Anfrage Bescheid, dass du eventuell Interesse an Coaching hättest und wir lassen dich wissen, welche Optionen wir dir anbieten können.

Kitematerial und Verleih-Pakete

Kites in unserem Material-Pool sind von Duotone und Flysurfer. Sowohl Tubekites, als auch Softkites, also Foil- und Single-Skin Kites haben wir in sämtlichen Größen immer mit dabei.

Twintip-Kiteboard sind von Woodboard und Flysurfer, Directionals von Duotone und Foil-Boards von Levitaz.

Olsen stellt dir sein Spielzeug vor – Überzeug dich selbst!

Grundsätzlich müssen unsere Material-Pakete im Vorfeld gebucht werden. Bei den meisten Camps ist das stundenweise Ausleihen von Material in begrenztem Rahmen gegen Gebühr möglich. Wir können in diesem Fall aber keine Garantie dafür übernehmen, dass für dich das passende Material verfügbar ist. Unser Tipp: Material-Paket buchen, sorgenfrei verreisen 🙂
Mit unserem Full-Service-Paket hast du immer den passenden Kite für die aktuellen Bedingungen und kannst die unterschiedlichen aktuellen Kite-Modelle von Duotone und Flysurfer aus unserem Material-Pool testen. Das gilt natürlich auf für Kiteboards: Abgesehen von Twintips kannst du, wenn es die Bedingungen am Spot zulassen, auch Directionals und Foils ausprobieren.

Unsere Absicherungspakete sind da, um deine Kiterange zu vergrößern, für noch mehr Zeit am Wasser.

Das Absicherungspaket beinhaltet Kites für sehr schwachen oder extrem starken Wind: Wenn der 12er nicht mehr reicht oder der 9er zu groß ist, greifst du auf unseren Material-Pool zurück.

Die Leichtwindabsicherung beinhaltet Kites für sehr schwachen Wind: Sollte der 12er für dich nicht mehr ausreichen, haben wir einen größeren Kite für dich im Gepäck.

Die ersten Dinge die man sich als Kitesurfer zulegt sind Neoprenanzug und Trapez. Diese sind nicht im Camp-Preis inkludiert. Für 25€ / Woche kannst du bei uns ein Trapez mieten (bitte im Vorfeld bekannt geben). Neoprenanzüge können meist direkt am jeweiligen Kitespot gemietet werden.

Wenn du dir einen Neoprenanzug oder ein Trapez im Vorfeld kaufen möchtest, haben wir ein paar Tipps für dich:

Bei Neoprenanzügen schwören wir auf die Marke Pro Limit. Welche Neo-Dicke du dir besorgst, hängt davon ab, bei welchen Temperaturen du am öftesten Kiten gehen wirst. Wenn dir schnell kalt wird, macht ein Neo in 6/4 Sinn, den kannst du auch im Winter gut gebauchen.Für gemäßigte Temperaturen ist ein Neo in 5/4 oder 5/3 sinnvoll. Fahren wir nach Kenia, greifen wir zum Shorty. Gerne sind wir dir bei Fragen zum Neo-Kauf für bestimmte Camps behilflich.

Bei Kitesurf-Trapezen ist es grundsätzlich egal, ob du zum Sitz- oder Hüfttrapez greifst, hauptsache es fühlt sich für dich gut an. In diesem Blog hat sich unser Teamrider Alex genau mit dem Thema auseinandergesetzt.