Zum Inhalt springen

Tipps fürs Kitesurfen in Podersdorf

Share me!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Eine Reviereinweisung gefällig für deine Kite-Session in Podersdorf? Hier haben wir für dich wertvolle Tipps in unserem Spotguide zusammengefasst, damit du eine erfolgreiche, legendäre und vor allem sichere Session in Podersdorf hast. Wo ist der Kitestrand, was musst du am Nord-Nord-Strand beachten und wo solltest du am besten Starten und Landen? Wenn du diese Punkte und Tipps beherzigst, steht einer sicheren Kite- Session in Podersdorf nichts im Wege. 

Zugegeben ist Podersdorf an manchen Windtagen richtig voll. Dies liegt daran, dass dieser Spot einfach ausgezeichnete Bedingungen liefert. Wenn sich die Kitesurfer, gemeinsam und geschlossen, an bestimmte Regeln halten kann es am Strand schon geordnet und sicher ablaufen. Es gibt unterschiedliche Zonen zu beachten und natürlich spielt die Windrichtung eine übergeordnete Rolle. Zuerst ist festgehalten: entspann dich, sei freundlich und immer hilfsbereit.

Reviereinweisung & Spotguide Podersdorf

Eine Reviereinweisung ist an jedem Kite-Spot Pflicht. Olsen erklärt dir in unserem Video, worauf du am Nord-Nord-Strand in Podersdorf achten solltest. So kannst du dich schon Zuhause, in voller Vorfreude auf den Wind und die Kite-Session, über Wichtiges informieren:

  • Wo du welche Kiteschule am Nord-Nord-Strand in Podersdorf findest
  • Die beste Windrichtung zum Kitesurfen in Podersdorf
  • Wo genau die Start- und Landezone ist und wo du deinen Kite parken kannst
  • Wo und wie du deinen Kite in Podersdorf am sichersten startest.
  • Wo die Bojenkette ist und wo daher Kiten in der Hauptsaison verboten ist

Natürlich gilt: Informiere dich zusätzlich bei den beiden Kiteschulen am Strand – sie können dir auch über aktuelle Bedingungen Auskunft geben.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10 wertvolle Tipps für eine gute Kite-Session

In unserem Video hast du schon mal einen Einblick über den Kitespot Podersdorf und die Gegebenheiten vor Ort erhalten. Wenn sich jeder bei der Nase nimmt und die folgenden Tipps berücksichtigt, läuft alles entspannter und sicherer ab. Vieles nimmt man als „selbstverständlich“ wahr, allerdings sieht man am Strand immer wieder das Gegenteil. Ein Lächeln und ein freundliches miteinander ist viel wert. Wir wollen dich entspannt und mit einem Lächeln am Strand sehen. 

  1. Es ist deine Freizeit und Kitesurfen ein Grund zum Lächeln: „freundlich“ sein, beginnt an der Kassa beim Eintritt
  2. Sei entspannt und vermeide unnötigen Stress. Genieße die Natur und den Wind.
  3. Solltest du unsicher sein, erkundige dich bei den Kiteschulen am Strand.
  4. Klappt es noch nicht so recht mit dem „Höhe laufen“, lasse dich von einer Kiteschule mit dem Boot auf den See bringen. Dort hast du Platz zum Kiten.
  5. Sei immer hilfsbereit und unterstütze andere Kitesurfer beim Starten und Landen.
  6. Mache dich mit dem Spot vertraut (sieh dir vorab unser Video an): wo ist die Start- und Landezone, wo darfst du deinen Kite aufbauen und „parken“. Und was hat es mit dem „Korridor“ auf sich? Gibt es Windabdeckungen?
  7. Checke ganz genau, woher der Wind kommt. Die Windrichtung beeinflusst alles.
  8. Starte deinen Kite so nah am Wasser wie nur möglich.
  9. Drehe dich immer wieder mal um und schaue nach Luv. Man erkennt Wetteränderungen.
  10. Du hängst alleine am Kite, aber du bist aber nicht alleine am Strand.

Kiteschulen in Podersdorf

Am öffentlichen Strand in Podersdorf findest du zwei Kiteschulen. Solltest du Fragen haben oder bestimmte Services in Anspruch nehmen wollen, kannst du dich jederzeit an die zwei Betriebe vor Ort wenden. Bei den Betrieben wirst du freundlich empfangen und sie geben dir eine umfassende Reviereinweisung mit allen wichtigen Informationen.Hier die Links zu den Kiteschulen:  

Probiere uns aus, wir geben uns Mühe!

Erhalte wertvolle Tipps in unserem Newsletter

Wir geben uns bei unseren Newslettern sehr viel Mühe, versprochen! Wäre fein, wenn du uns die Chance gibst dich zu überzeugen. Aus dem Nähkästchen, kritisches Hinterfragen, ehrliche Testberichte und Updates.

Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden, falls wir dir mit unseren Newsletters auf die Nerven gehen. Wir verkraften dies in starken Momenten, bitte tu es nicht.