snowkitecamp

Rumänien

lakeunited_logo_Vogel_28667f

Komm mit ins Abenteuerland

Snowkiten in Rumänien

Snowkiten_WS1

In den rumänischen Karpaten findest du Snowkitebedingungen vor, die man sonst nur von Norwegen kennt. Auf über 2.000 Meter Seehöhe gibt es weite freie Ebenen, feinsten Powder und eine unberührte Natur. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sensationell, da der Wechselkurs so gut wie schon lange nicht mehr ist!

Dich erwartet eine Woche geballte Outdoor-Action in den Bergen. Gemeinsam erkunden wir die endlosen Weiten Rumäniens, denn das Gelände des Hochplateaus ist großräumig und flach, ohne Hindernisse die zum Cruisen einladen. Das sind perfekt Bedingungen sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. 

Rumänien_Website1
0
Kiterhotel
0
Tage
0
Teilnehmer
0
Betreuer

Termine

Reisetermine

Wir haben fixe Termine, an denen du mit uns gemeinsam verreisen kannst. Gerne kannst du auch davor und/oder danach noch bleiben und weitere Aktivitäten in dem Land planen.

24.02.2020 - 01.03.2020

Abenteuer Snowkitecamp

Bitte mache deine Buchung rechtzeitig, denn unsere Kitecamps sind sehr gefragt. Wenn kein Platz mehr ist, setzen wir dich gerne auf die Warteliste oder versuchen gemeinsam eine andere Lösung zu finden, damit auch du zum Kiten kommst.

Hier  gehts ins Abenteuerland

Deine Anfrage

Leistungen

Schulung

Unsere Reise nach Rumänien hat einen Schulungscharakter. Wir sorgen für deine Fortschritt beim Snowkiten. Weiters hat der Kurs keine Stundenbegrenzung und wir holen uns Hilfe durch Funkeinheiten. Ebenso kannst du während des Camps Material mieten, solltest du nicht das richtige Equipment haben.

Unterkunft

Unser Hotel liegt direkt an der Mittelstation auf 1.400 Meter Seehöhe: Also vom Bett aufs Brett, bzw. Board. Du kannst zwischen Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer wählen. Das Frühstück ist in den Preis inkludiert.

Anreise

Der Flug (ab Wien) mit Austrian Airlines inklusive Skigepäck kostet rund €130,-. Gerne erstellen wir euch ein Angebot für Hin- und Rückflug. Natürlich kannst du auch von einem anderem Flughafen anreisen. Der Transfer ist ebenso in dem Preis inkludiert. 

lakeunited_logo_Vogel_28667f

ab

340,-

exklusive Flug

Stehbereich und konstanter Wind

Spot & Wind

Unser Kitespot liegt in einem Skigebiet in den Rumänischen Karpaten. Auf über 2.000 Meter Seehöhe breitet sich eine weitläufiges Hochplateau aus. Durch die Höhe sind wir dort oben schnee- und windsicher. Weiters können wir anhand der Weite des Gebietes alle Windrichtungen fahren. Manchmal kann es passiere, dass zu viel Wind ist. Wenn das vorkommt wird der Liftbetrieb eingestellt und die Gondel zur Bergstation gesperrt. Das kommt eigentlich bei jedem Camp einmal vor und dann machen wir einen Ausflug als Ersatzprogramm. In der Regel kann man an vier von sieben Tagen fahren und oft sogar viel mehr.

Außerdem befindet sich an unserem Snowkitespot eine Alien Basis. Keine Sorge die sind ganz nett 😉 Google einmal „Bugeci Mountain Ufo“ da findet man einiges darüber. 

Vom Bett auf die Piste

Unterkunft

Unser Hotel liegt direkt an der Mittelstation auf 1.400 Meter Seehöhe mit einem sensationellen Blick auf die Karpaten. Nach dem Snowkiten kann man auf der Piste direkt bis zur Unterkunft fahren. Man darf sich jetzt kein europäisches Luxusresort erwarten, aber für rumänische Verhältnisse ist es sehr gut. Es ist sauber und man schläft gut. Dies könnte aber auch am vielen Snowkiten liegen. Weiters hat das Hotel es eine Sauna und du kannst eine Massage für € 5.- buchen. 

  • Doppelzimmer ca. EUR 20,-
  • Einzelzimmer ca. EUR 26.-

Spaß auch für Nichtkiter

Aktivitäten

Für den Ausflug nach Kronstadt (Brasov) suchen wir uns den Tag mit der schlechtesten Windvorhersage aus. Unser Fahrer bringt uns direkt zum berühmten Dracula Schloss Bran. Dort werden wir eine Führung machen, die Folterkammern besichtigen und am Markt einkaufen gehen. Am Nachmittag gehts dann weiter nach Kronstadt, das sehr an das alte Wien erinnert. An vielen Geschäftsfassaden sieht man noch deutsche Schriftzüge und auch in der Schule wird noch die Sprache Deutsch gelehrt. Nach einem Kaffee in der barocken Times Bar geht es in den berühmten Stadtkeller, wo wir bei traditioneller Musik uns die Bäuche voll schlagen werden: Steak, Beef Tartare, Sliwowitz usw. Aber keine Sorge für Vegetarier gibts auch genug Auswahlmöglichkeiten.

  • Ski Fahren
  • Winter Wandern
  • Dracula Schloss

Snowkiten in Rumänien - Detailinformationen

Seit über zehn Jahren kommen wir immer wieder nach Rumänien, weil hier tolle Snowkitebedingungen vorherrschen. Am besten gefallen uns auch die ehrlichen interessanten Menschen und das wir hier noch wahnsinnig viel für unser Geld bekommen.

Wir haben für euch alle nützlichen Informationen hier noch einmal kurz zusammengefasst.

Wie läuft so ein Tag beim Snowkitecamp ab?

Um 8:30 treffen wir uns zum Frühstück im hoteleigenen Restaurant und um 10:00 gehts dann mit der Gondel rauf zum Gipfel. Das Gute ist, das wir nur drei Minuten von der Liftstation entfernt sind. Auf der anderen Seite des Gipfels befindet sich dann das Snowkiteplateau und das Skigebiet. Dort gehen wir gemeinsam Snowkiten und erkunden die Gegend. 

Wenn du Pause machen oder eine Kleinigkeit Essen möchtest, dann kannst du direkt in die H2O Bar gehen. Die ist gleich bei unserem Kitespot und die Betreiber sind selbst Kiter. Du wirst von der Gastfreundschaft der Rumänen überrascht sein! Nicht nur einmal haben sie uns angeboten, dass wir doch einfach bei ihnen in der Bar übernachten sollen. Die Besitzer geben gerne aus Freude gratis Runden aus oder organisieren ein Pistenraupen-Taxi, wenn wir den Sessellift verpassen. Es ist erstaunlich wie einfach dort noch alles geht.

Um 16:00 müssen wir dann den letzten Sessellift rauf nehmen, um wieder auf der anderen Seite des Berges über die Piste direkt bis zum Hotel fahren zu können. 

Danach entspannen wir in der Sauna und gehen gemeinsam im hoteleigenen Restaurant Abendessen. In dem fällt es echt schwer mehr als €15,- pro Abend auszugeben. Anschließen lassen wir den Abend in der Hotellounge mit eigener Bar ausklingen, in der uns Janina mit dem ein oder anderen Cocktail versorgt. 

Beim Kitecamp in Rumänien ist der Kitekurs inklusive. Dort kannst du selbst als absoluter Anfänger mit dem Snowkiten beginnen. Da du sehr viel Platz hast und innerhalb der Woche einiges an Übungszeit sammelst, wirst du in dieser Zeit große Fortschritte machen, denn es ist oft besser komprimiert zu lernen. In Österreich bräuchtest du wahrscheinlich zwei Jahre oder mehr, um auf die selbe Übungszeit wie in Rumänien zu kommen.

Es macht definitiv Sinn auf unser Kitematerial zurückzugreifen, denn dann bist du für alle Verhältnisse immer bestens ausgestattet. Solltest du also kein eigens oder nicht das geeignete Equipment haben, kannst du es gerne von uns mieten. Flysurfer ist spezialisiert auf Foilkites und da liegt man immer richtig. 

Flysurfer – Kites inkl. Trapez: €250,-/Woche

Du brauchst nur Ski oder ein Snowboard und einen Helm mitbringen.

Geld wechseln:

Du brauchst vorab kein Geld zu wechseln, denn das kannst du direkt am Flughafen in Bukarest beim Bankomat abheben. Außerdem kannst du beim Ausflug zum Dracula Schloss nach Bran nochmal Bargeld zu einem sehr guten Kurs wechseln.

Internet:

Im Hotel haben wir Wlan. Weiters kannst du ganz normal dein EU Roaming Einheiten ohne Mehrkosten verbrauchen.

Skigebiet:

Wir befinden uns in einem Skigebiet, das in den letzten Jahren modernisiert wurde und nun mit ganz neuen Doppler-Liften aus Österreich ausgestattet ist. Meistens kaufen wir uns eine Punktekarte für €45,-. Das reicht dann für die ganze Woche! Wie gesagt, hier bekommst du noch wirklich viel für dein Geld. 

Da wir sehr hoch gelegen sind kann es sein, dass bei Sturm der Liftbetrtieb eingestellt wird und wir an diesem Tag pausieren müssen. Wenn dies eintrifft planen wir immer den Ausflug zum Dracula Schloss oder können auch probieren zu Fuß oder mit Tourenski hoch zu gehen. Wenn du eine Tourenausrüstung hat, dann unbedingt mitnehmen!

Reiseversicherung:

Für diese Reise können wir dir gerne ein Angebot zukommen lassen.

Das familiengeführte Hotel wurde damals noch von den Kommunisten gebaut und ist dementsprechend groß und überdimensioniert.

Es ist sauber, man schläft gut und wenn man bedenkt, dass man für diesen Preis in einem Skigebiet mitten in den Bergen schläft, ist das Preis-Leistung-Verhältnis hervorragend. Es liegt direkt an der Mittelstation des Skigebiets und ist auch über die Straße erreichbar. Nach all den Jahren in Rumänien kennen wir dort jeden persönlich, was oft schon sehr hilfreich war. Es gibt eine Sauna, eine Lounge mit Bar (wo wir uns meistens aufhalten), einen Tischtennis und Billard Raum. Am Wochenende kommt auch ein Masseur ins Hotel.

Preise: 
Drei-Bett-Zimmer ca €12,- pro Person inkl. Frühstück

Doppelzimmer ca €20,- pro Person inkl. Frühstück

Einzelzimmer ca €23,- pro Person inkl. Frühstück

Mit dem Flieger geht es in der Früh (1h 50 min) von Wien nach Bukarest. Wir empfehlen mit Austrian Airlines oder Lufthansa zu fliegen, weil du dort dein Skigepäck noch kostenlos mitnehmen kannst. Wichtig dabei ist den Economy Classic Tarif zu wählen. Bukarest wird aber auch von vielen anderen Flughäfen sehr günstig angeflogen.

Unser Fahrer holt uns mit einem Kleinbus vom Flughafen ab und bringt uns in zwei Stunden rauf in die Rumänischen Kaparten.

Flugkosten: ca.€130,-