Skip to content

Interview: Kiteurlaub mit Familie

Share me!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Wer trifft denn nun eigentlich die Entscheidung für den Familienurlaub? Der Papa würde gerne dorthin, aber die Mama legt das Veto ein? Was braucht es für Rahmenbedingungen für einen Familienurlaub, wo alle glücklich werden? Oder müssen einzelne Familienmitglieder immer Abstriche machen? Mama ist kiten und Papa liegt im Wind und versucht grantig das Buch zu lesen? Am besten wäre die gemeinsame Entscheidung und nicht der Ablauf nach Klischees. 

Das wichtigste: es muss für die gesamte Familie passen und es sind nur glücklicher Gesichter im Familienalbum. 

"Geh, frag die Mama. Mir ists ja wuascht..."

Wir sind der Überzeugung, dass Dänemark so ziemlich alles für einen perfekten Kiteurlaub mit der Familie abdeckt. Es gibt wunderschöne Häuser die man relativ günstig mieten kann, man bekommt viel Natur und spannende Aktivitäten geboten und einzigartige Kitespots. Ob dem wirklich so ist, sollen euch zwei Mamas aus erster Hand erzählen. Wir haben die kitenden Mamas Collin (Tochter Lara) und Vanessa (Tochter Solene) zu ihrem Kiteurlaub mit Kids in Dänemark befragt. 

Ob wir mit unserer Annahme betreffend Familienurlaub in Dänemark richtig liegen, könnt ihr hier nachlesen. 

LAKEUNITED: Was waren die ersten Eindrücke? Kannst du uns diese mitteilen? 

Vanessa: Schon auf dem Weg vom Flughafen bis zum Haus habe ich gewusst, dass Dänemark zu meinem Lieblingsland werden könnte. Im Haus angekommen, bei einem Glas Rotwein vorm Kamin, konnte ich sofort abschalten und hatte mein Handy im Auto vergessen und bis zum nächsten Morgen nicht mal bemerkt. Die strahlenden Augen von Solene haben mir mein Gefühl bestätigt und ich musste fast Heulen vor Freude als dann noch eine „Hygge“ Playlist durchs Wohnzimmer erklang.

LAKEUNITED: Warum hast du dich für Dänemark entschieden?

Vanessa: Haha, um ehrlich zu sein habe ich das Image Video von Lakeunited gesehen und es hat so viele Gefühle bei mir ausgelöst. Da wollte ich am liebsten gleich und sofort einen Flug buchen und dahin reisen. Dann war der Termin sehr passend und die Flüge sehr günstig.

LAKEUNITED: Würdest du Dänemark weiter empfehlen? Wenn ja, warum?

Collin: Man braucht nicht viel und man bekommt aber so viel. Ich war schon in ein paar wunderschönen Ländern, aber ich hatte dieses unglaublich entspannte, gemütliche Gefühl noch von keinem anderen Ort bekommen.

Vanessa: Ich mag das Klima und die Gelassenheit in diesem Land. Die Uhren drehen sich um einiges langsamer als bei uns. Es ist für einen Familienurlaub das perfekte Reiseziel, da es zwar schön warm, aber nicht drückend heiß und das Aktivitätsangebot enorm groß ist, sodass eine Woche fast zu kurz werden könnte.

LAKEUNITED: Wie empfanden die Kinder die Zeit im Norden?

Collin: Lara war total begeistert. Sie möchte unbedingt wieder hin und am liebsten jeden, den sie lieb hat mitnehmen. Einfach damit das alle sehen können. Was das Kitesurfen anbelangt:  Lara hat ihre ersten Meter am Board in beide Richtungen gemacht. Komplett alleine, muss man sich mal vorstellen. Der Spot „Kloster“ ist diesbezüglich natürlich einfach der Hammer. Ich werde ihr Strahlen im Anschluss wohl nie wieder vergessen.

Vanessa: Ich habe Solene noch nie so tiefenentspannt und erholt erlebt. Sie liebte es gemeinsam den Kamin einzuheizen, am Abend die Sauna und das Indoor-Pool zu benutzen und als ich ihr gesagt habe, dass wir spontan den Urlaub verlängern, hat sie sich riesig gefreut. Sie hatte jeden Tag einen Kite in der Hand am Land und im Wasser. Konnte sogar schon mit einem Wellenreiter und einem Flysurfer Viron in 6qm alleine über das Wasser gleiten. Hätte ich nicht für möglich gehalten, sie ist ja doch erst 7 Jahre gewesen. 

 

LAKEUNITED: Was hat euch eigentlich so richtig getaugt?

Collin: Wir waren total begeistert – richtig sprachlos von der Landschaft. Dieses Gefühl von Gemütlichkeit und Ruhe, will man unbedingt mit seinen Liebsten verbringen und teilen. Alles was man sieht und empfindet. Wir waren so unterschiedliche Menschen und hatten alle, ob jung oder alt, dasselbe Gefühl, HYGGE.

Vanessa: Das Haus, die Dünen, der Leuchtturm, die Gemeinschaft und das unpackbare Flachwasser beim Kiten.

LAKEUNITED: der ultimative Tipp für diesen Familienurlaub?

Collin: Also wenn man die perfekte Mischung sucht liegt man bei Dänemark genau richtig. Ich und Lara haben unglaubliche Kite- Fortschritte gemacht und es dadurch richtig lieben gelernt. In Kloster findet man Flachwasser und einen Stehbereich, wo selbst die Kleinen nie den Boden verlieren. Und am Wasser ist nicht all zu viel Traffic, man kann also entspannt mal auch ein paar Meter an Höhe verlieren. Tipp? Achso ja – mein Tipp: einfach nach Dänemark fahren. Das ist mein Tipp. Man wird es lieben. 

Vanessa: Der „WOW Park“. Ein ultimativer Tipp für Familien ist ein Park mitten im Wald, wo sowohl Kinder aber auch die Erwachsenen auf ihre Kosten kommen. Hier kann man einen ganzen Tag verbringen ohne dass Langeweile aufkommt. Man kann dort am Lagerfeuer Stockbrot grillen, durch ein Labyrinth sich den Weg bahnen, Ziegen streicheln und von Baum zu Baum in großer Höhe über Brücken gehen.

"Dieses Gefühl von Gemütlichkeit und Ruhe, will man unbedingt mit seinen Liebsten verbringen und teilen. Alles was man sieht und empfindet. Wir waren so unterschiedliche Menschen und hatten alle, ob jung oder alt, dasselbe Gefühl, HYGGE."

LAKEUNITED: Was war das besondere an dem Urlaub in Dänemark?

Vanessa: Ich finde die Besonderheit war, dass das Land alleine schon so viel Liebe und Gelassenheit ausstrahlt, dass man sich sofort wohl fühlt. Die Menschen vor Ort kennen keine Eile und es lädt sofort zum Entschleunigen ein. Ich hatte noch nie einen Urlaub, der mit so viel Emotionen gefüllt war wie der Family Dänemark Urlaub. Wir haben die Zeit als Familie so sehr genossen, dass ich bereits den Flug für das nächste Jahr gebucht habe und den Termin schon rot im Kalender eingetragen habe.

LAKEUNITED: Und die besten Plätze?

Vanessa: Mein absoluter Lieblingsplatz war der Leuchtturm. Die Landschaft und das Meer, die Dünen und diese ewigen Weiten haben mich schwer beeindruckt. Zum Kiten gibt es eben den Spot „Kloster“, wo man als Familie windgeschützt in kleinen Häuschen Zeit verbringen kann, wenn man grad nicht am Wasser ist. Und auch der Surf Shop in Hvide Sande, denn da gibt’s den allerbesten Kaffee.

Collin: Achja als Tipp für den Kitespot Kloster. Wenn man mit den Kindern fährt, sollte man auf ausreichend Jause und Wechselkleidung achten, da es direkt am Strand keine Möglichkeiten gibt einzukaufen und man mit dem Auto fahren müsste, wenn Hunger aufkommt.

LAKEUNITED: Was würdest du das nächste Mal anders machen?

Vanessa: Gleich 10-14 Tage statt einer Woche buchen und bei der Anreise oder Abreise einen Tag in Billund einplanen um das Legoland zu besuchen. Und das nächste Mal möchte ich den Leuchtturm bei Nacht sehen!

Collin: Ich denke ich würde nichts anders machen. Rein gar nichts … kitende Kids, kitende Mamas und alle happy und extrem entspannt. 

LAKEUNITED: Welche Worte möchtet ihr noch unbedingt loswerden?

Collin: Ein Haus mit Kamin und Sauna. Einer geilen Umgebung, Flauschi-Socken, ein Buch, ein nettes Spiel, legendäre Kitespots. Kann man es sich vorstellen? – man braucht nur gaaaanz viel Zeit, denn man möchte einfach nicht mehr nach Hause.

Vanessa: Wenn du einen Ort der Entspannung mit vielen Möglichkeiten für Aktivitäten suchst, ist Dänemark genau das richtige.

Datenschutz und Cookies bei LakeUnited

Mit der Nutzung der LakeUnited Website, stimmst du der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät zu. Die Cookies dienen dazu, die Funktionalitäten der Website zur Verfügung zu stellen, die Website-Navigation zu verbessern, die Website-Nutzung zu analysieren und unsere Marketing-Bemühungen zu unterstützen. In unseren Datenschutz-Informationen findest du Details zu den von uns gespeicherten Cookies. » Zur LakeUnited Datenschutzerklärung